Produktionshalle in 82275 Emmering

Zusammen mit den Kirchen St.Stephanus (Pfaffing-Biburg), St.Sebastian (Puch), St. Magdalena und St. Bernhard (Fürstenfeldbruck) bildet die Emmeringer Pfarrkirche St. Johannes der Täufer den Pfarrverband Fürstenfeld. Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Vorläufergebäude wurde im April 1928 abgebrochen, wobei der Turm erhalten blieb und in das Nachfolgegebäude integriert wurde. Die neue Kirche wurde im Dezember 1928 eingeweiht. Viele Einrichtungsteile des alten Gebäudes wurden übernommen wie etwa das große Kruzifix, die Kanzel, die Seitenaltäre und den Taufstein. Der Kirchturm wurde 1962 erhöht und 1990 fand eine vollständige Innenrestaurierung statt.

Unser Hallenbau-Team errichtet hier einen Produktionshalle:

Werkhalle:
Länge : 22,24 m AKF
Breite : 17,24 m AKF
Traufe : 5,36 m über Hallenboden OKD
Dachform : Satteldach
Dachneigung : 15 °
Dachüberstand an der Traufe : 0,30 m // 2 m
Schneelast : 1,1 kN/m2

Stahlkonstruktion:

Ausführung der tragenden Konstruktion in Stahlbauweise aus Walzprofilen, Stützenstellung und Raster gemäß Eingabeplanung.

Giebelkonstruktion mit Eck- und Zwischenstützen sowie die dazugehörigen Verbände.
freitragende Satteldach-Zweigelenkrahmen.
Inkl. den erforderlichen Dach- und Seitenverbänden, sowie sämtlichen erforderlichen Kleinteilen, Laschen, Schrauben etc.

Hallenbau Dacheindeckung bestehend aus:

Thermodach 100 mm, u-Wert:0,19

Werkhallenbau-Thermodach, Kerndicke 100 mm, aus doppelschaligem, bandverzinktem und kunststoffbeschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.

Hallenbau Wandverkleidung bestehend aus:

Porenbeton : 20 cm

Werkhallenbau mit Außenwand aus liegend verlegten Porenbeton-Wandplatten mit gefasten Längskanten
vor der Stahlkonstruktion verlegt. Einschließlich aller Schrägschnitte, Tor-, Konsol- und Riegelaussparungen sowie der Eck- und Fensterendstücke, Passplatten.

Werkhallenbau-Toren Hörmann:

1 Stck. Abmessung : 4,20 x 4,00 mit Schlupftüre Panik Funktion B
1 Stck. Abmessung : 4,20 x 4,05

Verglasungen, Türen

Die Verglasung erfolgt durch Kunststofffenster flächenversetzt innen weiß // außen 7016, mit umlaufender Lippendichtung und sichtbar eingebauter Beschläge. Bedienungsgriffe aus eloxiertem Aluminium. Flügel mit Dreh- Kippbeschlag, inkl. äußerer Abdichtung und äußerer Alufensterbank in Fensterfarbe.
Eine Änderung des Farbtones abweichend vom Standard ist mit Mehrkosten für den Auftraggeber verbunden.
Aufgeteilt in 1m Felder. U-Wert Verglasung 1,1
Aufteilung wie folgt:

F = Festverglast DK = Drehkippflügel
2 Stk. Abmessung 0,80 x 1,25 DK
6 Stk. Abmessung 1,80 x 1,25 DK/DK
2 Stk. Abmessung 1,25 x 3,75 F/F/F/F
3 Stk. Abmessung 3,00 x 1,25 F/F/F

Eingangselemente

Aluminium Eingangsanlage, 1-flügelige Ausführung mit Sicherheitsisolierverglasung, einschl. Standardbeschlägen, Profilzylinder.
Aus thermisch getrennten Profilen, Farbe RAL 7016. u-Wert : 2,2 W/qm°K
1 Stck. Abmessung 1,10 x 2,175 Panik Funktion B

Diese Projekt ist auch für die KFZ-Werkstatt oder Gewerbebau in Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen  Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen.

Zurück