Auto Werkstatt in 76456 Kuppenheim

Kuppenheim liegt am Eingang des Murgtals im Nordschwarzwald, weswegen die Kommune neben „Knöpflestadt“ auch das „Tor zum Murgtal“ genannt wird. Schon mitten in der Stadt beginnt das Gelände aufgrund der Randlage zum Schwarzwald anzusteigen. Die Höhenunterschiede auf Kuppenheimer Gemarkung reichen von 118 m im Gewann „Unterer Eichelplan“ über 127 m in der Stadtmitte bis 297 m Höhe auf dem Hirschacker. In den Hügeln Kuppenheims kann man bei entsprechender Wetterlage und klarer Sicht bis zu den 50 km entfernten Kühltürmen des Kraftwerks Philippsburg schauen.

Unser Hallenbau-Team errichtet hier einen Auto Werkstatt:

Länge : 22 m
Breite : 9 m
Traufe : 4,85 m über Hallenboden OKDach
Dachform : Satteldach
Dachneigung : 10 °

Stahlkonstruktion:

Ausführung der tragenden Konstruktion in Stahlbauweise aus Walzprofilen, Stützenstellung und Raster gemäß Eingabeplanung. Vorbehandlung der Stahlteile durch Strahlverfahren, Reinheitsgrad Sa 2½, entzundert und mit einem Grundanstrich RAL 7043 versehen. Diese Hallen ist mit Thermodach, Kerndicke 80 mm, aus doppelschaligem, bandverzinktem und kunststoffbeschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.

Werkhallenbau Dacheindeckung bestehend aus:

Thermodach, Kerndicke 100 mm, bandverzinktem und kunststoff¬beschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.
Unser Architekt erarbeitet mit Ihnen ein Farbkonzept für das Gebäude.
Es werden nur Fabrikate mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung vom Institut für Bautechnik in Berlin und mit Ü-Zeichen verwendet.
u-Wert: 0, 24 W/qmK.

Werkhallenbau Thermowand bestehend aus:

Thermowand, Kerndicke mind. 100 mm, bandverzinktem und kunststoff¬beschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.
Einschließlich sämtlicher erforderlichen Formteile wie Tor-, Fenster- und Eck¬einfassprofile sowie Tropfbleche und aller erforderlichen Wandriegel aus Stahlprofilen.
Kernmaterial mind. mit Brandklassifizierung B2.
Korrosionsschutzklasse III, Zinkauflage mind. 275 g/m2.

Es werden nur Fabrikate mit allgemeiner bauaufsichtlichter Zulassung vom Institut für Bautechnik in Berlin und mit Ü-Zeichen verwendet.
u-Wert :0, 24 W/qm°K

Werkhallenbau-Kunststofffenster:

in RAL7016, mit umlaufender Lippendichtung und verdeckt eingebauter Beschläge. Bedienungsgriffe aus eloxiertem Aluminium. Flügel mit Dreh- Kippbeschlag, incl. äußerer Abdichtung und äußerer Alufensterbank in Fensterfarbe.

5 Stck. Abmessung 2,00 x 1,25 DK/DK

Werkhallenbau Firstlichtband:

Dachoberlicht aus Polycarbonat-Stegplatten, mit bauaufsichtlicher Zulassung, witterungsbeständig, opal-weiß eingefärbt, hergestellt aus kreisförmig gebogenen Stegmehrfachplatten, u-Wert ca. 1,9 W/qm°K.
Kopfstücke ebenfalls aus PC-Stegplatten.
Einschließlich selbsttragender, wärmegedämmter, verzinkter.

1 Stück: Länge: 11 m, Breite: 2 m


Werkhallenbau Toren:

Deckengliedertor bestehend aus einer Bodensektion mit geschlossener Füllung aus naturfarbenen Aluminium, in Sandwichbauweise mit PU-Hartschaumkern.
Restliche Sektionen großflächig verglast, mit Acryldoppelglasscheiben, in Kunst­stoffdichtungen gehalten und abgedichtet, mit Laufschienen, Federaggregat und anstell­baren Rollen zur bestmöglichen Abdichtung zwischen Tor und Rahmen. Einschl. E-Motor bei Toren ab 3,40 m

1 Stck. Abmessung : 3,50 x 3,75
2 Stck. Abmessung : 3,00 x 3,42

Werkhallenbau Fenster:

Kunststofffenster in weiß, mit umlaufender Lippendichtung und verdeckt eingebauter Beschläge. Bedienungsgriffe aus eloxiertem Aluminium. Flügel mit Dreh- Kippbeschlag, incl. äußerer Abdichtung und äußerer Alufensterbank in Fensterfarbe.
Aufgeteilt in 1m Felder. U-Wert Verglasung 1,1

2 Stk. Abmessung 0,625 x 0,625 DK
2 Stk. Abmessung 2,00 x 1,25 DK/DK

Werkhallenbau Eingangselemente:

Aluminium Eingangsanlage, 1-flügelige Ausführung mit Sicherheitsisolierverglasung, einschl. Standardbeschlägen, Profilzylinder.
Aus thermisch getrennten Profilen, Farbe Weiß.

1 Stck. Abmessung 1,0 x 2,175

Baustellenvideo

Zurück