Getraenkemarkt-Imbis-83128-Halfing

Halfing wurde 928 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte 1732 bis 1803 als eine geschlossene Hofmark (Halfing mit Forchtenegg) zum Kloster Seeon, das es von den Herren von Fossa erworben hatten. 1803 wurde das Hofmarksgericht Halfing aufgehoben. Im selben Jahr kam Halfing an das Landgericht Trostberg. Halfing wurde im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern 1818 eine selbständige politische Gemeinde. 1853 kam die Gemeinde zum Landgericht Prien und mit diesem dann 1862 an das neugebildete Bezirksamt Rosenheim.

Unser Hallenbau-Team errichtet hier einen Getränkemarkt mit Imbis:

Werkhalle 1 :
Länge :25,56 m
Breite :11,99 m
Traufe :5,44 m über Hallenboden OKD
Dachform :Satteldach
Dachneigung :15 °
Dachüberstand an der Traufe:0,5 m
Dachüberstand Ortgang:0,5 m

Werkhalle 2 :
Länge :14,06 m
Breite :11,99 m
Traufe :3,76 m über Hallenboden OKD
Dachform:Satteldach
Dachneigung:10°
Dachüberstand an der Traufe:0,5 m // 2 m
Dachüberstand Ortgang:0,5 m ( 1 Seite )

Dacheindeckung bestehend aus:
Thermodach 120 mm, u-Wert:0,19

Werkhallenbau-Thermodach, Kerndicke 120 mm, aus doppelschaligem, bandverzinktem und kunststoff­beschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.

Wandverkleidung bestehend aus:
Porenbeton : 30 cm

Werkhallen mit Außenwand aus liegend verlegten Porenbeton-Wandplatten mit gefasten Längskanten
vor der Stahlkonstruktion verlegt. Einschließlich aller Schrägschnitte, Tor-, Konsol- und Riegelaussparungen sowie der Eck- und Fensterendstücke, Passplatten.

Wandverkleidung fürs Getränktemarkt bestehend aus:

Hallenbau Wandverkleidung aus Thermodach 100 mm, u-Wert: 0,23

Hallenbau Außenwand aus Thermodach, Kerndicke 100 mm, aus doppelschaligem, bandverzinktem und kunststoff beschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.

Werkhallenbau-Kunststofffenster mit umlaufender Lippendichtung und verdeckt eingebauter Beschläge. Bedienungsgriffe aus eloxiertem Aluminium. Flügel mit Dreh- Kippbeschlag, incl. äußerer Abdichtung und äußerer Alufensterbank in Fensterfarbe.

Werkhallenbau-Hörmann Toren mit E-Antrieb.

Komplett mit Montage und Erstellen der Konstruktionspläne.

Diese Projekt ist auch für die KFZ-Werkstatt in Baden-Württemberg , Rheinland-Pfalz, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Weitere Bundesländer auf Anfrage.

Baustellenvideo

Zurück