Wohnung mit Lagerhalle 76661 Philippsburg

Der Name der Stadt geht auf die Festung Philippsburg zurück, die 1615 von dem Speyerer Bischof Philipp Christoph von Sötern gegründet worden war. Davor hieß die Stadt Udenheim.

Udenheim wurde 764 zum ersten Mal in einer Urkunde des Klosters Lorsch erwähnt. Während der Zeit der Stammesherzogtümer gehörte der Ort zum Herzogtum Franken. Das Hochstift Speyer erwarb den Ort 1316. Ludwig der Bayer erhob Udenheim 1338 zur Stadt. Seit 1371 war es Residenz der Speyerer Fürstbischöfe. Die Gründung der Festung erfolgte, weil sich das Hochstift durch die umliegenden protestantischen Gebiete in seiner Macht bedroht fühlte. Im Dreißigjährigen Krieg wechselte die Herrschaft über den Ort, der große Zerstörungen hinnehmen musste, mehrfach. 1644 nahmen französische Truppen die Stadt ein. Aber auch nach Ende dieses Krieges gingen die Kämpfe weiter: Erst 1676 gelang Reichstruppen nach blutigen Schlachten die Rückeroberung. Aber bereits 1688 siegten die Franzosen unter General Ezéchiel de Mélac erneut. Im Frieden von Rijswijk wurde die Stadt dann wieder dem Heiligen Römischen Reich zugesprochen.

Unser Hallenbau-Team errichtet hier einen Wohnung mit Lagerhalle 76661 Philippsburg.

Breite: 13 m
Länge: 21 m
Traufe: 3,24 // 3,92 m
Dachform: Pultdach
Dachneigung: 3°
 
Dacheindeckung bestehend aus:

Thermodach 120 mm, u-Wert: 0,16

Werkhallenbau-Thermodach, Kerndicke 120 mm, aus doppelschaligem, bandverzinktem und kunststoff­beschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.

Wandverkleidung bestehend aus:
Porenbeton 30 mm, u-Wert: 0,40

Werkhallenbau Außenwand aus Porenbeton, Kerndicke 30 mm

Türen, Verglasung und Tore bestehend aus:

Sektionaltor, doppelwandig, voll verglast

2 Stck. Abmessung 3,00 x 3,42 m mit E-Antrieb

1 Stahl-Fluchttür 1 x 2,00 m

Verglasung:

Alufenster in 7016, mit umlaufender Lippendichtung und verdeckt eingebauter Beschläge. Bedienungsgriffe aus eloxiertem Aluminium. Flügel mit Dreh- Kippbeschlag, incl. äußerer Abdichtung und äußerer Alufensterbank in Fensterfarbe.
Aufgeteilt in 1m Felder. U-Wert Verglasung 1,1
Aufteilung wie folgt:
F = Festverglast DK = Drehkippflügel

1 Stck. Abmessung 1,50 x 2,17 Balkontür
3 Stck. Abmessung 2,17x 2,17 F/Balkontür/F
2 Stck. Abmessung 1,50 x 0,62 DK mit Ornament Verglasung
1 Stck. Abmessung 1,00 x 1,25 DK
 
Komplett mit Montage und Erstellen der Konstruktionspläne und Bauantragsunterlagen.

Diese Projekt ist auch für die KFZ-Werkstatt, Gewerbhalle, Produktionshalle, Lagerhalle, Werkhallen in Baden-Württemberg , Rheinland-Pfalz, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Weitere Bundesländer auf Anfrage.

Baustellenvideo

Zurück