Produktion und Büro in 41516-Grevenbroich

Grevenbroich liegt maximal 187 Meter über Normalnull (Vollrather Höhe) und minimal 45 Meter über Normalnull (Erftaue zwischen Gruissem und Münchrath).

Wir Werkhallenbau Lienerth errichten hier eine Produktionshalle und Büro:

Werkhalle:
Länge: 40   m AKF
Breite : 20   m AKF
Traufe: 6,67 m über Hallenboden OKA
Dachform:    Flachdach
Dachneigung:1 °
Vordach: 2 x 33 m

Büro mit OG
Länge: 12   m AKF
Breite : 10   m AKF
Traufe: 6,67 m über Hallenboden OKD
Dachform:    Flachdach
Dachneigung: 1 °
Schneelast    : 0, 65 kN/m2

Deckenelemente:

Schlaffarmierte bzw. z. Teil vorgespannte Stahlbetonhohlplatten nach DIN 1045-1, Betongüte C50/60, lt. Planunterlagen, d=20 cm, Nutzlast 1,5 kN/qm +1,25 kN/qm für Trennwandaufnahme, F 30-Ausführung, Plattenbreite bis 225 cm; incl. eingebauter Grundbewehrung; Untersicht der Deckenplatten schalungsglatt und tapezierfähig. Auflegen mit einem bis zu 45 Tonnen-Autokran Liefern frei Baustelle.
 
Thermowand,
 
Kerndicke mind. 120 mm aus doppelschaligem, bandverzinktem und kunststoff¬beschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.
Einschließlich sämtlicher erforderlichen Formteile wie Tor-, Fenster- und Eckeinfassprofile sowie Tropfbleche und aller erforderlichen Wandriegel aus Stahlprofilen.
Kernmaterial mind. mit Brandklassifizierung B2.
Korrosionsschutz klasse III, Zinkauflage mind. 275 g/m2.

Es werden nur Fabrikate mit allgemeiner bauaufsichtlichter Zulassung vom Institut für Bautechnik in Berlin und mit Ü-Zeichen verwendet.
u-Wert :0,18 W/qm°K
 
Werkhallenbau Dacheindeckung:
 
Thermodach 120 mm, u-Wert: 0,19

Werkhallenbau-Thermodach, Kerndicke 120 mm, aus doppelschaligem, bandverzinktem und kunststoff­beschichtetem Profilstahlblechen im Standardfarbton nach Wahl des AG.

Hallenbau Wandverkleidung Büro bestehend aus:
Porenbeton : 36,5cm

Hallenbau mit Außenwand aus liegend verlegten Porenbeton-Wandplatten mit gefasten Längskanten
GB 4.4-0,55, vor der Stahlkonstruktion verlegt. Einschließlich aller Schrägschnitte, Tor-, Konsol- und Riegelaussparungen sowie der Eck- und Fensterendstücke, Passplatten.

Türen, Verglasung und Tore bestehend aus:
Kunststofffenster in weiß, mit umlaufender Lippendichtung und verdeckt eingebauter Beschläge. Bedienungsgriffe aus eloxiertem Aluminium. Flügel mit Dreh- Kippbeschlag, incl. äußerer Abdichtung und äußerer Alufensterbank in Fensterfarbe.
Aufgeteilt in 1m Felder. U-Wert Verglasung 1,1
Aufteilung wie folgt:
F = Festverglast DK = Drehkippflügel

1 Stk. Abmessung 2,00 x 0,625 DK/DK

1 Stk. Abmessung 2,00 x 1,25 DK/DK

4 Stk. Abmessung 0,50 x 0,625 DK

1 Stk. Abmessung 1,00 x 0,625 DK

2 Stk. Abmessung 1,50 x 1,25 DK/DK

7 Stk. Abmessung 2,00 x 1,25 DK/DK

2 Stk. Abmessung 1,10 x 2,17 DK

Mehrzwecktür

45 mm dick, Blechdicke 0,9 mm mit Mineralwoll-Dämmung und Stahlverstärkung, 2-seitig gefälzt, verzinkt und grundiert-pulverbeschichtet in Grauweiß (in Anlehnung an RAL 9002)
Einsteckschloß mit Wechsel mit Buntbart-Schloßeinsatz und Buntbart Schlüssel (vorgerichtet für Profilzylinder)
Standard Rundgriff-Drückergarnitur aus schwarzen Kunststoff mit Stahlkern (Drücker festdrehbar gelagert), verwendbar für Profilzylinder oder Buntbart-Schlüssel.
1 Konstruktionsband gemäß DIN 18272 mit Federbandhülse (nicht selbstschließend)
 
6 Stck. 1,0 x 2,0 m

Eingangselemente

Aluminium Eingangsanlage, 1-flügelige Ausführung mit Sicherheitsisolierverglasung, einschl. Standardbeschlägen, Profilzylinder.
Aus thermisch getrennten Profilen, Farbe Weiß.
 
1 Stck. Abmessung 1,0 x 2,175

Deckengliedertor bestehend aus einer Bodensektion mit geschlossener Füllung aus naturfarbenen Aluminium, in Sandwichbauweise mit PU-Hartschaumkern.
Restliche Sektionen großflächig verglast, mit Acryldoppelglasscheiben, in Kunst¬stoffdichtungen gehalten und abgedichtet, mit Laufschienen, Federaggregat und anstell¬baren Rollen zur bestmöglichen Abdichtung zwischen Tor und Rahmen. Einschl. Haspelkette bei Toren ab 3,40 m

3 Stck. Abmessung : 4,00 x 4,10

Bauantragsunterlagen

Zusammenstellung der eingabereifen Bauvorlagemappen mit den je nach Vorgabe der Behörde/Landesbauordnung erforderlichen Beschreibungen, Berechnungen und Plänen, d.h.:
• Bauantragsformulare, Baubeschreibung, statistischer Erhebungsbogen
• Berechnung des umbauten Raumes,
• Nutzflächenberechnung, ggfls. Wohnflächenberechnung (falls vorhanden)
• Berechnung der Grundflächenzahl GRZ, Berechnung Geschossflächenzahl
• Stellplatznachweis (alls erforderlich)
• Grundrisse, Schnitt, Ansichten im Maßstab 1 : 100,
• Freiflächenplan,
• Darstellung der Entwässerung (SW+RW) zur Einleitung in die öffentliche Kanalisation
• Darstellung der Baumaßnahme im Lageplan 1:1000 zur weiteren Bearbeitung durch den
bauseitigen Vermessungsingenieur

Komplett mit Montage und Erstellen der Konstruktionspläne.

Diese Projekt ist auch für die KFZ-Werkstatt oder Gewerbebau in Baden-Württemberg , Rheinland-Pfalz, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Weitere Bundesländer auf Anfrage.

Zurück